Als attraktiver Arbeitgeber punkten.

Fachkräftemangel und demografischer Wandel lenken den Fokus auf 50 Prozent eines in Deutschland fast ungenutzten Talent-Pools: Die konsequente Ansprache weiblicher Talente ist ein „MUST“ und kein „NICE–TO–HAVE“ mehr, die Positionierung als frauenfreundlicher Arbeitgeber eine ökonomische Notwendigkeit.

Mit dem Signet top4women wird der ganzheitliche Ansatz und ausdrückliche Wunsch Ihres Unternehmens sichtbar gemacht, den weiblichen Talent-Pool konsequent aufzubauen, weibliche Potentialträger an das Unternehmen zu binden und ihnen langfristige Karriere-Perspektiven zu bieten.

Das Online-Assessment "top4women" hilft Ihnen, in einem geschützten, nicht öffentlichen Rahmen über ihre bisherigen und zukünftigen Maßnahmen zur aktiven Förderung von Frauenkarrieren im Unternehmen zu reflektieren. Abgefragt werden ca. 80 Kriterien. Diese werden an den entscheidenden Stellen mit den Wünschen und Anforderungen von Frauen an potenzielle Arbeitgeber, die über eine empirische Untersuchung in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ingolstadt eruiert wurden, mit dem Ist-Zustand im  Unternehmen verglichen.

Auf diesem Weg erhalten Sie einen direkten Abgleich zwischen den Wünschen und Anforderungen von Frauen mit den bereits getroffenen und/oder geplanten Maßnahmen Ihres Unternehmens zur Förderung von Frauenkarrieren.

Mit den Ergebnissen der Umfrage erhält jedes teilnehmende Unternehmen einen aktuellen Status Quo, der zeigt, an welchen Stellen unternehmensinterne Maßnahmen schon gut greifen und an welchen Punkten im Unternehmen noch Handlungsbedarf besteht. 
Die Ergebnisse erhalten Sie in Form eines "Handbuchs", das neben den prozentualen Auswertungen der einzelnen abgefragten Kategorien zusätzlich Ideen, Vorschläge, Impulse und Hintergrundinformationen sowie Hinweise auf die wichtigsten zur Zeit vorhandenen Studien für weitere Maßnahmen zur Verbesserung von Karriere- und Aufstiegschancen von Frauen enthält.

Zahlen, Daten, Fakten: Die Vorteile auf einen Blick

top4women bietet Ihnen:

  • Nutzung eines eingetragenen Markenzeichens

  • Teilnahme am Online-Assessment

  • Feedback-Gespräch im Anschluss an das Online-Assessment:
    Sie sehen, an welchen Stellen Ihr Unternehmen in Bezug auf das Thema Frauenförderung schon sehr gut dasteht und an welchen Punkten noch Optimierungsbedarf besteht.

  • Erhalt eines Handbuchs:
    Vorgestellt werden die individuellen Ergebnisse aus dem Online-Assessment sowie zahlreiche Tipps, Handlungsempfehlungen, Hintergrundinformationen und weitere Verweisen auf Studien und Umfragen. Das Handbuch gibt Ihnen gebündelt Argumentationshilfen für interne Gespräche mit Führungskräften und/oder dem Top-Management an die Hand. 

  • Vorstellung beliebig vieler Role-Models:
    Die Role-Model-Profile können über sämtliche Social Media-Kanäle geliked und weiter empfohlen und damit auch im eigenen Recruiting zielführend eingesetzt werden.

  • Exklusive Ergebnis-Präsentation der jährlichen Umfrage "Was Frauen wollen - Wünsche und Anforderungen an potenzielle Arbeitgeber" in einem kostenfreien Webinar und auf Anfrage auch Inhouse.

  • Verlinkung mit der women&work:
    Unternehmen, die das Signet top4women tragen, werden über die Kanäle der women&work mit beworben. Dazu gehört die Nutzung der Social Media-Kanäle ebenso wie die Vorstellung der Unternehmen und Role-Models in den Messemagazinen der women&work. Die Messemagazine werden im Vorfeld des Messe-Kongresses in einer Auflage von 30.000 Exemplaren gedruckt und an den Hochschulen bundesweit verteilt.

  • Nutzung bestehender Netzwerke:
    Zusätzlich werden wir top4women und die teilnehmenden Unternehmen / Role-Models über unsere bestehenden Netzwerke verbreiten. Allein in Deutschland sind das über 70 Netzwerke und Kooperationen, die wir im Rahmen der women&work geschlossen haben.

Setzen Sie auf den "Pusteblumen-Effekt".

Nur die Unternehmen, die glaubhaft versichern, dass Frauen erwünscht sind, bekommen auch entsprechend gute Bewerberinnen und können sich langfristig aus einem weiblichen Talent-Pool bedienen.

Aus der Teilnahme am Online-Assessment top4women ergeben sich im Anschluss sechs verschiedene Handlungsfelder, die - ganz wie bei einer Pusteblume - einmal in Bewegung gesetzt, eine große Breitenwirkung erzielen:

  1. Female Recruiting
    top4women macht eine zielgerichtete Frauenansprache möglich, ohne Männer zu diskriminieren.
  2. Workforce-Management
    top4women hilft, den Fokus immer wieder auf die ungenutzten weiblichen Potenziale innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu lenken und Frauen als relevante Zielgruppe nicht aus den Augen zu verlieren.
  3. Employee Engagement
    top4women unterstützt die Bemühungen, weibliche Fach- und Führungskräfte an das Unternehmen zu binden und den Wiedereinstieg zu erleichtern bzw. zu beschleunigen.
  4. Employer Branding
    top4women hebt Ihr Unternehmen aus der Masse heraus. Sie bieten externen Bewerberinnen und Bewerbern einen Mehrwert und signalisieren in die bestehende Mitarbeitschaft, dass Ihr Unternehmen modern und in die Zukunft gerichtet agiert.
  5. Innovation Strategy
    top4women hilft, die eigene Innovationskraft zu fördern, denn je vielfältiger die Belegschaft ist und je mehr Frauen an entscheidenden Positionen Einfluss nehmen dürfen, umso größer ist das Innovationspotenzial im Unternehmen.
  6. Equal Opportunities
    top4women zeigt: Frauen- und familienfördernde Maßnahmen kommen auch den Männern zugute.

Alle sechs Handlungsfelder werden in den wenigsten Fällen gleichzeitig direkt im Anschluss an das erste Online-Assessment bedient werden können. Das ist aber auch nicht notwendig, denn wir wissen, Veränderungsprozesse brauchen Zeit.

Wichtig ist, dass Sie nach und nach einen "Flugschirm" nach dem anderen in Bewegung setzen und den "Pusteblumen-Effekt" einleiten.