Skip to main content

Frauen haben andere Karrierevorstellungen und ihre Lebensläufe sind stärker lebensphasenorientiert als die der Männer. Für Frauen ist es wichtig, dass diese Lebensphasenorientierung einerseits nicht zum Karrierekiller wird, andererseits aber in familiären Notfällen eine entsprechende Berücksichtigung finden kann.

Mit dem Arbeitgeber-Signet top4women setzen Unternehmen nicht nur sichtbar auf den „Wirtschaftsfaktor Frau“ und zeigen, dass Frauenkarrieren im Unternehmen unterstützt werden, sondern sie erhalten auch wirksame Tipps und Handlungsempfehlungen, wie Ansprache, Recruiting und Employer Branding in Bezug auf die Zielgruppe Frauen optimiert werden können. Das Online-Assessments basiert auf einer empirischen Untersuchung zum Thema „Wünsche und Anforderungen von Frauen an potenzielle Arbeitgeber“, 2011 durchgeführt an der Hochschule Ingolstadt, im Jahr 2014 durch eine bundesweite Befragung von 2.997 Frauen statistisch gesichert und 2018 durch die Befragung von 750 Frauen bundesweit erneut validiert.

Das top4women-Assessment können Unternehmen im ersten Schritt kostenfrei durchlaufen und sich so einem neutralen Feedback-Prozess unterziehen, ob die bereits umgesetzten Frauenfördermaßnahmen (Ist-Zustand) mit den Wünschen und Anforderungen von Frauen an potenzielle Arbeitgeber (Soll-Zustand) übereinstimmen. Abgefragt werden ca. 120 Kriterien, die mit den Wünschen und Anforderungen von Frauen an potenzielle Arbeitgeber verglichen werden. Die Erlaubnis zur anschließenden Nutzung des Signets inklusive aller darin enthaltenen Services ist kostenpflichtig.

Das Online-Assessment top4women ist in allen Branchen und Betriebsgrößen durchführbar.